Laser-Zahnheilkunde

Das gebündelte Licht des Lasers ermöglicht genaueres Arbeiten als jeder Bohrer und jedes Skalpell. Dadurch wird gesundes Gewebe geschont, was die Unannehmlichkeiten der Zahnbehandlung wiederum deutlich vermindert.

Die Einsatzgebiete sind vielfältig: Ob Karies, Parodontitis oder Wurzelkanalentzündungen, die Laser-Technologie stellt in vielen Fällen die sanftere Behandlungsalternative dar. Daher eignet sie sich besonders für Kinder und Angstpatienten, doch natürlich profitieren auch alle anderen Patienten von der nahezu schmerzfreien Therapiemethode. Bakterien und Keime tötet der Laserstrahl äußerst effektiv ab. Oralchirurgische Eingriffe sind mit weniger Blutungen verbunden, zudem wird die Wundheilung beschleunigt. Und nicht zuletzt lassen sich mit dem Laser auch Regionen erreichen, an die man mit anderen Instrumenten nicht herankommt. Diese und weitere Vorteile machen die Laser-Technologie in einer modernen Zahnarztpraxis unverzichtbar.