Mundgeruchs-Sprechstunde

Wenn Sie gründliche Mundhygiene betreiben und dennoch unter auffallendem Mundgeruch leiden, sollten Sie die Ursachen zahnärztlich abklären lassen. Denn der Mundgeruch (Halitose) führt nicht nur zu sozialen Einbußen, sondern kann Symptom einer behandlungsbedürftigen Erkrankung sein.

Zahnbelag, eine belegte Zunge oder entzündetes Zahnfleisch kann zu Mundgeruch führen. Zunächst gilt es also, für größtmögliche Hygiene im Mundraum zu sorgen. Gern beraten wir Sie eingehend dazu. Sollte die Ursache in einer Parodontitis liegen, ist schnelles Handeln gefragt, denn sie kann unbehandelt zum kompletten Zahnverlust (und sogar zu in den Körper abstrahlenden Folgeerkrankungen) führen. Auch Karies kann die Atemqualität beeinträchtigen und sollte nicht nur deshalb schnellstmöglich therapiert werden. Nicht zuletzt sollte auch ausgeschlossen werden, dass eine Erkrankung wie Diabetes oder eine Nierenstörung hinter dem Mundgeruch steht.

Das das Problem viele Patienten betrifft, haben wir eine Mundgeruchs-Sprechstunde eingerichtet. Gern stehen wir Ihnen in deren Rahmen für die Abklärung und Behandlung Ihres Mundgeruchs zur Verfügung.